MagTest System

  • Schwarzbeck_HelmholtzCoils
  • Schwarzbeck_MagTestSystem

 

MagTest System

 

System zum Prüfen der Immunität gegen Magnetfelder

nach MIL-461 E, ISO 11452-8, EN 61000-4-8, SAE J551-17, u.a.

Die Systemkomponenten werden individuell für Ihre Bedürfnisse abgestimmt.

 

pdficon small Datenblatt MagTest System

pdficon small Komponentenübersicht MagTest System

 

 

NEU

  • LFPA 9733

 

LFPA 9733 Leistungsverstärker 

 

Der LFPA 9733 ist ein universeller Leistungsverstärker und kann in Bereich von DC bis 250 kHz eingesetzt werden.

Typische Anwendungsfälle sind Immunitätsprüfungen mit Helmholtz-Spulen im KFZ-Bereich und nach MIL STD 461 E oder F.

 

Frequenzbereich nominell: DC – 250 kHz

 

Verstärkung (bei 8 Ohm Impedanz): 26 dB ±3 dB

 

Datenblatt LFPA9733

 

 

  • NFCN 9731

 

NFCN 9731 Kompensationsnetzwerk

 

Das Kompensationsnetzwerk NFCN 9731 dient der Serienkompensation der Induktivität einer Helmholtzspule HHS 5206-16. Somit ist es möglich, die erforderlichen Ströme für die Erzeugung der gewünschten Feldstärke auch bei relativ kleinen Spannungen zu erzeugen.

 

Der Kompensationskondensator des NCFN 9731 senkt die Gesamtimpedanz der Reihenschaltung mit der Helmholtzspule vom Typ HHS 5206-16 bei der eingestellten Arbeitsfrequenz und ermöglicht Dauerstomstärken von bis zu 30 Arms bei Generatorspannungen von weniger als 40 Vrms.

 

Maximaler Strom dauerhaft (frequenzabhängig): bis 32 Arms

 

Kapazitätsbereich: 1.5 nF - 300 µF

 

Nutzbarer Frequenzbereich: DC - 150 kHz

 

Messwiderstand: 1 Ohm / 800 W

 

Datenblatt NFCN9731

 

 

 
  • Schwarzbeck SHUNT 9571
 

SHUNT 9571

 

Niederinduktiver Hochleistungswiderstand

1 x 0,25 Ohm / 800 W

1 x 1 Ohm / 800 W

2 x 0,5 Ohm / 400W

zur optimalen Leistungsanpassung

im unteren Frequenzbereich, Lüfterkühlung.

 

Datenblatt SHUNT 9571

 

 

  • Schwarzbeck HS5136 Hall Sensor

 

HS 5136 - Hall-Sensor 

 

Der Hall-Sensor HS 5136 dient zur Ermittlung magnetischer Feldstärken für Immunitätsprüfungen nach MIL STD 461 und verschiedenen KFZ-Normen.

 

Der Einsatzbereich liegt bei der Messung statischer und dynamischer Magnetfelder mit einer Feldstärke bis zu 9000 A/m. Die HS 5136 zählt zu den Transversalsonden, d.h. die Magnetfeldlinien müssen senkrecht zur Sonden - Längsachse und senkrecht auf dem Hallelement stehen, um die maximale Anzeige zu erreichen.

 

 

Frequenzbereich nominell: DC - 1 kHz
Messbereich nominell: 0 - 7000 A/m
Messbereich erweitert: 0 - 9000 A/m
Wandlungsmaß im nominellen Frequenzbereich: 1 (A/m)/mV
Lastimpedanz:

>2 kΩ

Linearitätsabweichung typ.: 0.8 %
Stromversorgung 12 V DC ±3 % / 250 mA
Gehäuse: Aluminium
Abmessungen: ca. 470 x 42 x 28 mm
Befestigung: D = 22 mm Rohr, L = 120 mm
Gewicht: 330 g
Anschluss: BNC-Buchse

 

Datenblatt HS5136